Bildung

Modul Mehr Sicherheit in Notfallsituationen


Kursbeschrieb Einzelmodule als PDF

Zur Kursanmeldung


Notfälle gehören zum Alltag von medizinischen Praxisassistentinnen dazu. In Notfallsituationen ist es entscheidend, einen kühlen Kopf zu bewahren und kompetent zu handeln. Diese Weiterbildung soll Ihnen mehr Sicherheit vermitteln, damit Sie in Notfällen rasch und effizient mitwirken können.

Kompetenzerwerb

Möchten Sie sich erweiterte Handlungskompetenzen aneignen, um in Notfallsituationen Ihrem Einsatzprofil entsprechend eigenverantwortlich zu handeln? Sie sind in Delegation oder mit der dipl. Expertin, dem dipl. Experten für die Betreuung und Versorgung der Nofallpatientinnen und -patienten zuständig. Dabei setzen Sie Ihr erweitertes Wissen in Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie, Pharmakologie und Medizinaltechnik kompetent ein. Sie üben das theoretisch Erlernte in praktischen Sequenzen und erwerben sich so Sicherheit im Umgang und der Handhabung von Notfallsituationen. Sie sind fähig, adäquat zu kommunizieren, zu handeln und in der interdisziplinären Zusammenarbeit konstruktiv und zielführend mitzuwirken.

Kursinhalte

Menschen bei Eintritt kompetenzgerecht betreuen
Triage
Präklinische Versorgung und klinische Erstmassnahmen
Untersuchungsmethoden & Diagnostik im Arbeitsfeld Notfall
Primary / Secondary Survey
Infusionen, periphere Venenverweilkanüle (PVK), Blutentnahme (BE)
Injektionsarten
Strukturierte Patientenübergabe
Interprofessionelle Zusammenarbeit
Kommunikation (Team, Angehörige, Patientinnen und Patienten)
Dokumentation
BLS
Schmerz: Schmerzentstehung, Erfassung, Dokumentation und Behandlung
Einführung Monitoring, ABCD-Schema, Vitalzeichen
Deeskalation

Menschen mit medizinischen Erkrankungen im Tandem betreuen und begleiten
Grundlagen Pharmakologie
Notfallmedikamente
Anatomie/Physiologie Herz-Kreislauf-System / Elektrokardiogramm (EKG) / Kardiologische Notfälle
Anatomie/Physiologie respiratorisches System / Respiratorische Notfälle / Inhalation / Thoraxdrainage
Anatomie/Physiologie Nervensystem / Neurologische Notfälle / Neurologische Überwachung
Psychiatrische Notfälle
Hygiene im Arbeitsfeld Notfallpflege
Rechtskunde, Haftung im Arbeitsalltag

Menschen in spezifischen Situationen betreuen und begleiten
Pädiatrische Notfälle
PBLS
Häusliche Gewalt /  Kindsmisshandlung / Kindsschutz / Forensic Nursing
Gefässerkrankungen
Lokalanästhetika
Kleinchirurgische Eingriffe (assistieren, vor- und nachbereiten)
Nahtmaterial
Urologische Notfälle
Endokrinologische Notfälle
Harnblasenkatheterisierung
Ethik im Arbeitsfeld Notfall
Umgang mit geriatrischen Patientinnen und Patienten

Menschen mit traumatologischen Verletzungen betreuen und begleiten
Schock / Schockformen / Erstmassnahmen
Körperliche Untersuchungen
Unklares Abdomen
Magensonde
Toxikologische Notfälle
Sedationskonzept
Spezielle Notfälle (Ophthalmologie, HNO, thermische und Tier-Verletzungen)
Unfälle und Verletzungen
Gynäkologische und vorgeburtliche Notfälle
Traumatologische Notfälle
Blutstillungsmöglichkeiten
Versorgung bei Weichteilverletzungen und Trauma
Orthodesen/Bandagen/Verbandmaterial

Lernumfang

4 Module à 90 Lernstunden (40h Präsenzstudium, 50h Vertiefungs- und Praxislernen).

Kompetenznachweis

Jedes Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Der theoretische Leis-tungsnachweis wird am Ende des Zertifikatslehrgangs ausgewiesen.

Kursleitung

Frau Ines Guzikowski dipl. Expertin Notfallpflege NDS HF, Berufschullehrerin MAS A&PE

Ort

Der theoretische Unterricht findet im Campus BZ Pflege statt. Die Trainings- und Transfereinheiten erfolgen im Skills-Center des BZ Pflege (Areal Inselspital Bern)

Kursdaten

25.-29.03.2019 - Menschen bei Eintritt kompetenzgerecht betreuen
06.-10.05.2019 - Menschen mit medizinischen Erkrankungen im Tandem betreuen und begleiten
12.-16.08.2019 - Menschen in spezifischen Situationen betreuen und begleiten
02.-06.12.2019- Menschen mit traumatologischen Verletzungen betreuen und begleiten

Der Unterricht dauert in der Regel von 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Kurskosten

Gesamtkosten: CHF 5'300.-
Kosten Einzelmodul: CHF 1'600.-

 
MPA und Fachpersonen in gleicher Funktion profitieren dank der freundlichen Unterstützung der Margrit und Ruth Stellmacher-Stiftung von einer Preisreduktion von CHF 480.– bzw. CHF 120.– pro Modul (Änderungen vorbehalten).

Teilnahmevoraussetzungen

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Medizinische Praxisassistentin/Medizini-scher Praxisassistent bzw. Arztgehilfinnen- Diplom DVSA oder als Fachfrau Ge-sundheit / Fachmann Gesundheit, Ausbildungsabschluss auf Sekundarstufe II oder Diplom auf Tertiärstufe im Gesundheitswesen.
Gute Deutschkenntnisse in Schrift und Sprache.
Es besteht die Möglichkeit zu einer Aufnahme «zur dossier».

Empfehlungen

In Zusammenarbeit und Empfehlung durch die Hirslanden Gruppe sowie dem Schweizerischen Verband Medizinischer Praxis-Fachpersonen SVA.

Anmeldung

Online-Anmeldung

Betreffend Absage der Teilnahme oder Nichterscheinen zum Seminar informieren Sie sich über die Folgekosten in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Informationen

Berner Bildungszentrum Pflege
Fachbereich Weiterbildung
Freiburgstrasse 133
3008 Bern
Tel. 031 630 16 00

Infoveranstaltungen

Do 13.12.2018, 17:00-18:00 Uhr
Mi  23.01.2019, 17:00-18:00 Uhr
Di  12.02.2019, 17:00-18:00 Uhr

Wenn Sie eine Infoveranstaltung besuchen möchten, dann melden Sie sich bitte hier an.