Sektionen

Mitgliederversammlung online, anders, aber es geht auch so…


Was sich einige Monate resp. fast ein Jahr lang abzeichnete wurde Wirklichkeit.

Die 41. MV der Sektion Bern vom SVA wurde über Zoom und online abgehalten.
Am 25. März 2021, nach einigen Übungsversuchen unter uns Vorstandsfrauen, fand die MV zu Hause im Wohnzimmer statt. Den Grund kennen alle bestens. Vor einem Jahr beschrieb ein kleines Mädchen im Kinderschwimmkurs mir das Corona Virus als «chlises grüens Strubbelimonschter», nun ja, mittlerweile wissen wir alle nur zu gut was das «Strubbelimonschter» alles kann und tut.

Wie schade ist es doch kein persönlicher Austausch vor Ort, keine Apéros zusammen geniessen, keine Weiterbildungen zusammen, Diskussionen und Fragen untereinander, all dies ist leider immer noch nicht möglich.
Das Apéro-Päckli per Post wurde von allen Teilnehmerinnen sehr gerühmt und mit Freude haben wir im Anschluss an die MV virtuell über Zoom zusammen angestossen.

Die MV verlief gut und ohne Probleme. Da in der Sektion Bern keine Wahlen anstanden und auch die anderen Traktanden ohne Fragen und grosse Diskussionen bewältigt werden konnten, dauerte die MV nur kurz. Dies fällt enorm auf, im Gegensatz zu früher finden Sitzungen und Veranstaltungen in der halben Zeit statt.
Anschliessend an die MV fand die spannende Weiterbildung von Sabina Brägger statt, mit dem Thema «wie aus einer Fischhaut ein Leder Accessoire entsteht».
Für uns Vorstandsfrauen aus Bern war die MV auf diesem Weg eine gute Erfahrung. Wir freuen uns aber bereits jetzt auf das nächste Jahr, mit der MV vor Ort in Bern und vielen persönlichen Begegnungen.

Monika Ruch, Gisela Wirz, Corinne Gfeller und Alessandra Volken
Vorstand SVA Sektion Bern