Wir unterstützen dieses Projekt!

in einem oder mehreren speziell dafür vorbereiteten Räumen in der Arztpraxis, dem Pflegeheim oder Spital werden Fehler und Risiken versteckt. Mitarbeitende haben die Aufgabe, diese in einer
vorgegebenen Zeit aufzudecken. Die Fehler und Sicherheitsrisiken im Raum werden im Anschluss an die Fehlersuche in einem kurzen Debriefing aufgelöst und besprochen. Die Trainingsmethode sensibilisiert, trainiert die Aufmerksamkeit und fördert das gemeinsame Problemlösen. Im Gegensatz zu theoretischen Schulungen werden die Situationen, in denen sich Gefährdungen im klinischen Alltag manifestieren, konkret erlebbar. 

Die Stiftung Patientensicherheit Schweiz hat neue Umsetzungsmanuale für Alters- und Pflegeheime und Arztpraxen entwickelt. Diese stehen seit Kurzem auf der Webseite der Stiftung kostenlos in allen drei Landessprachen zur Verfügung.

Das Manual für Haus- und Kinderarztpraxen enthält insgesamt sechs Patientenfälle – drei Kinderarztfälle und drei Hausarztfälle – sowie Fehler und Risiken, die ohne Fallgeschichten installiert werden können. Das Manual für in Alters- und Pflegheime enthält zwei Szenarien für die Umsetzung des Simulationstrainings in einem Bewohnerzimmer und im Speisesaal. Die Simulationsräume können anhand dieser Manuale selbstständig umgesetzt werden. Interessiert? Dann besuchen Sie die Website der Stiftung Patientensicherheit Schweiz, wo Sie alle Materialien zum Download finden:
Room of Horrors (patientensicherheit.ch)


Kontakt
Alters- und Pflegeheime
Andrea Niederhauser
+41 43 244 14 96
[email protected]


Haus- und Kinderarztpraxen
Katrin Gehring
+41 43 244 14 95
[email protected]