News

Aktuell

2. Schweizer «Mad Pride» am 10. Oktober 2020 in Bern!
22.01.2020
Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die «Mad Pride» eine Parade zum Thema psychische Gesundheit durch die Strassen der Stadt, bei der verschiedene Organisationen, direkt Betroffene, Angehörige, Berufsgruppen aus diesem Fachbereich sowie Sympathisantinnen und Sympathisanten mitlaufen.

Als Vorbild dienen unter anderem die «Gay Prides», die seit vielen Jahren in diversen Städten stattfinden. Mit dieser «Mad Pride» für die Vielfalt soll das Thema psychische Gesundheit für alle sichtbar gemacht, es soll informiert und für das Thema sensibilisiert sowie ein Austausch mit der Bevölkerung angeregt werden. Es soll ein Ereignis sein, bei dem rund um unsere Unterschiede und unsere Vielfalt soziale Bindungen entstehen, ein Ereignis, das alle dazu auffordert, jede und jeden in seiner bzw. ihrer Einzigartigkeit zu respektieren. Gleichzeitig soll es ein fröhliches Fest sein, das die Menschen zusammenbringt.
Eine Parade zur Entstigmatisierung psychischer Krankheit und Sensibilisierung für psychische Gesundheit.

Am 10.10.2020 findet in Bern die 2. Schweizer «Mad Pride» statt. Jede und jeder darf so mitlaufen, wie sie oder er gerade Lust hat: verkleidet oder nicht, mit Schildern oder Spruchbändern oder auch einfach so. Die Teilnahme an «Mad Pride» ist an sich schon ein starkes Zeichen für die Inklusion aller in die Gesellschaft. Es ist ein wichtiges Zeichen, dessen Wirkung aber auch davon abhängt, wie viele Personen an der Parade teilnehmen. Kommt also möglichst zahlreich und lauft mit!

Weitere Informationen erhalten Sie bald schon unter: http://www.coraasp.ch/pages/communication/journee-mondiale-de-la-sante-mentale/mad-pride-defilons-pour-la-diversite-le-101019-a-geneve-331 
oder unter: https://www.npg-rsp.ch/de/home.html